Tai Chi (Tai Ji)

Tai Chi
Tai Chi ist eine alte chinesische Bewegungskunst, die der Gesunderhaltung dient. Langsame harmonisch fließende Bewegungen führen zur Harmonie von Körper und Geist und lassen den Übenden seine Mitte finden. Im Tai Chi vereinen sich Elemente aus der Heilgymnastik, der Atemtherapie, der Meditation und der Kampfkunst. Als ganzheitliches Übungssystem ist Tai Chi Bestandteil der traditionellen chinesischen Medizin. Die langsam gleichmäßig abgestimmten Bewegungsabfolgen des Tai Chi wirken nachhaltig auf Körper und Geist. Die Übungen steigern das Körpergefühl und das sinnliche Wahrnehmungsvermögen. Dabei möchte Tai Chi mehr sein als eine reine Abfolge von Bewegungen sondern bietet vielmehr einen Weg zu unserem Inneren, zu größerer geistigen Ruhe und Gelassenheit.

Info : Atmung und Qi Gong

Innere Kraft

Der Ansatz ist ganzheitlich: Unser Tai Chi ist nicht losgelöst von den Kampftechniken, Tai Chi beinhaltet auch Atemübungen und Konzentration, Ausdauer, Philosophie und Disziplin, Body & Mind & Spirit.  Kommuniziere mit dir selbst, lerne dich kennen!  Qi Gong ist ein integrativer Bestandteil des Tai Chi Trainigs:

 

Qi Gong Wege


Stilles Qi Gong
Im stillen Qi Gong findet wenig Bewegung statt. Die Körperhaltung ist ehr statisch, der Schwerpunkt liegt auf der Atemtechnik. Die Atmung wird je nach Übung reguliert und somit trainiert. Die Aufmerksamkeit ist nach innen gerichtet.
 
Bewegtes Qi Gong
Das bewegte Qi Gong besteht aus einer festgelegten Bewegungsabfolge, die langsam meditativ ausgeführt wird. Hierbei steht der Atem im Zentrum. Die Bewegung folgt der Atmung und unterstützt diese. Die Atmung findet hierbei im natürlichen Rhythmus von Einatmen, Pause, Ausatmen, Pause statt. Die langsamen Bewegungen kräftigen die Muskulatur und schonen die Gelenke, gleichzeitig wird die Körperwahrnehmung geschult.
 
Im Qi Gong lernen wir zu Beginn die vier verschiedenen Atemtechniken, die sich in den Atemformen I-IV widerspiegeln und auch im Tai Chi unterricht gelehrt werden kennen. In der „Kraftform“ begegnet uns dann die Prinzipen Kraft/Spannung und Entspannung, durch die wir lernen Kraft aufzubauen und Spannungszustände erkennen und loszulassen.

Qi Gong als Chance zur Gesunderhaltung- Angebote in Mannheims Norden

"Qi Gong

Gezwungen von der Bedrohung durch Krankheiten, Schmerz und anderen Beschwerden haben die alten Einwohner der Erde begonnen die Natur zu beobachten. Das Phänomen war in Reichweite, dennoch schwierig zu verstehen und schwierig zu interpretieren. Doch die Kraft war da klar und deutlich.
Das Wort Qi bedeutet, Atmung, Luft, innere Kraft, Energie, das was der Materie Leben gibt. Das Wort Gong bedeutet Arbeit aber auch Kraft, Anstrengung. Das heißt Qi Gong bedeutet,  Arbeit mit dem Qi, es impliziert aber auch eine Verbindung zwischen äußerer und innerer Kraft. Qi Gong ist die Interaktion von Luft, die nachdem sie den Körper durchquert hat sich in Energie verwandelt um den Körper zu schützen und zu stärken.
Qi Gong ist in erster Linie eine Methode das Atemsystem zu trainieren. Dabei stellen die Atmung selbst sowie die Körperhaltung und das Bewahren der Vorstellungskraft die Eckpfeiler der Übungen dar. Intensiv aber gleichzeitig mit wenig sichtbarer äußerer Körperbewegung wird Atmung, Visualisierung und Körperstellung benutzt um Energie zu sammeln und zu lenken. Dabei gilt der Leitspruch das Qi folgt dem Yi, d.h. die ‚Energie’ folgt der Vorstellungskraft. Die Kombination von  Kraft und Spannung der Muskulatur verbunden mit der korrekten Atmung führt die Energie auf einen Weg, der gelenkt werden kann  und somit Beschwerden lindern und sogar heilen kann.
Der Ursprung von vielen Leiden beginnt im Inneren (Geist, Seele, Persönlichkeit). Mit Konzentration, Entspannung, Kontemplation und Meditation wird dies im Qi Gong Rechnung getragen."

Fußnote/Zitat Praxis Eschenhof

Training

Albrecht-Dürer-Grundschule

Turnhalle im Hof

Baumstr. 24

68309 Mannheim

Trainigszeiten

Mo 19-20.15 Uhr

Kung Fu

Mo 20.15 bis 21.30 Uhr

Tai Chi

 

Info

06204-6016285

web:

http://taichi-mannheim-kaefertal.jimdo.com/